Swizzeridoo am 7. Juli 2007

Unsere Teilnahme am diesjährigen Swizzeridoo war definitv ein weiterer Meilenstein in unserer Bandgeschichte. Schließlich spielten wir in einem erlauchten Kreis von internationalen Musikern der Didgeridoo-Szene. Die Bühne für Größen wir RBSQ, Mark Atkins, Ganga Giri und Stephen Kent zu eröffnen gehört sicherlich zu den Träumen jeder engagierten Didgeridoo-Band.

Hier also nun unser Bericht vom Swizzeridoo 2007...

Swizzeridoo 2007 - Slideshow

Die Anreise nach Wiedlisbach in der Schweiz gestaltete sich doch etwas langatmig, aber aufgrund der schönen Landschaft als überaus interessant. Untergebracht wurden alle Künstler im ruhigen Hotel alponte.

Am ersten Tag des Festivals spielten Didgevoice, Neverest, Jeremy Donovan, Bruce Rogers und GöG - alles ziemlich beeindruckende und unterschiedliche Shows.

Am nächsten Tag wurde es dann ernst für uns, denn wir eröffneten nach einem eher wissenschaftliche Vortrag von Alexander Lauterwasser und Willi Grimm um 17:30 den Abend. Die Stimmung des Publikums steigerte von Songs zu Song und wir ernteten viel Applaus. Und wir wurden auch nicht ohne Zugabe von der Bühne gelassen. Nach uns lieferten dann noch RBSQ, Mark Atkins, Ganga Giri und Stephen Kent absolut beeindruckende Shows ab. Und zum Schluß folgte dann noch ein dicke Überraschung, als Alan D. (zwischenzeitlich leider verstorben) zusammen mit Scott Wilson und Keeni die Bühne enterten.

Am nächsten Tag gaben sich dann noch Frank Heinkel, Jeremy Cloake und Sounds of Atlas die Ehre.

Für uns war es auf alle Fälle ein riesen Erlebnis, die Größen der Didgeridoo-Szene auch mal persönlich kennenzulernen.

Zurück zur Event-Übersicht

> top